Liberty Media übernimmt die Königsklasse

  • Mir sind die Gridgirls auch egal, in erster Linie will ich ein Rennen sehen und so eine tief verwurzelte "Tradition" war das auch nicht. Mir gefiel nur diese scheinheilige Begründung dahinter nicht und das alberne "Ersatzangebot" mit den Grid Kids.


    Bei den Startzeiten kann man sehr wohl sagen dass es etwas im Tagesablauf stört, da 14 Uhr gerade so die Zeit ist an der man Mittagsruhe hat. (Falls man Sonntags Mittag macht, ist ja nicht immer der Fall). Gerade falls wieder eine Mercedes-Dominanz droht werden sich das definitiv einige überlegen ob sie am Nachmittag nicht etwas produktiveres vorhaben.

    Und etwas globaler betrachtet werden sich die Austral-Asiatischen Formel 1 Zuschauer auch nicht damit glücklich schätzen statt um 20-22 Uhr nun um 21:10 oder gar 23:10 Start zu haben.

    Liberty ändert halt vieles was allgemein als sehr verwurzelt wahrgenommen wurde. Und irgenwelche wahnsinns Besserungen gab es dafür nicht. Dann ist natürlich das gemaule groß. Andere werden natürlich andere erwartungen und Vorstellungen von der Formel 1 haben und stören sich nicht so sehr an den Änderungen. es ist einfach Ansichtssache.

  • Danke für deine Auflistung Jonny , aber ich konnte leider kein wirkliches Argumentes erkennen weshalb es nötig ist, sich über diese Änderungen aufzuregen.


    Da muss ich ganz ehrlich sagen: Das ist für mich kein Argument. Es handelt sich hier um eine Verschiebung von 1 Stunde um 10 Minuten (!). Mir kann keiner erzählen dass dieser Zeitraum bei Jemanden den ganzen Tagesablauf auf den Kopf stellt.


    Auch beim Thema Gridgirls lese ich leider kein Argument bei dem ich sagen würde "oh ja, so habe ich das noch nicht betrachtet". Ob die Gridgirls da nun stehen oder nicht, ist mir persönlich, so ziemlich egal.

    Sei mir nicht böse, aber wenn du Leute nach ihren Meinungen und den Gründen fragst wäre es schön, wenn du die dann auch so akzeptierst. Die Aussage, dass das mit den Startzeiten kein Argument wäre, ist in Unkenntnis von Jonnys typischem Sonntag Nachmittag irgendwie nicht geschickt. Davon abgesehen würde ich schon sagen, dass eine Stunde den Ausschlage geben kann, nochmal aus dem Haus zu gehen oder nicht.


    Grundsätzlich ist hier ja auch keiner angetreten um dich von irgendetwas zu überzeugen, dass deine Meinung zu den Themen gefestigt ist, war ja schon ersichtlich. Was hast du erwartet was du als Antworten bekommen würdest?

  • Solche Extrempositionen gibt es in allen Belangen sowohl Pro als auch Kontra. Es gibt viele die jede Änderung von Liberty gut finden und teilweise behaupten, dass Veränderung per se etwas gutes sei. Genau so gibt es Leute die alles was sich ändert, automatisch schlecht finden.


    Grundsätzlich müssen eigentlich alle Änderungen einerseits vor der Geschichte des Sportes, dem Nutzen und der möglichen Bereicherung oder Einschneidung der Veranstaltung beurteilt werden. Das ist zumindest meine eigene Kernansicht, es gibt natürlich auch Leute die eine starke Medialisierung/Eventisierung als positiv und wünschenswert empfinden. Genau so wie es Leute gibt die erst mit H-Schaltung und Saugmotoren aus Guss zufrieden wären.


    Und die Kollision dieser Standpunkte katalysiert sich gerade in den Sozialen Medien, erst recht jetzt, wo sich dieser Sport doch für die Zukunft festlegen muss.


    Am Rande bemerkt: Ein Purist und ein Traditionalist sind zwei verschiedene Grundüberzeugungen!

  • Positiv waren jedenfalls Aktionen wie letztes Jahr beim Spanien GP, als der weinende Kimi-Fan zu seinem Lieblingsfahrer durfte :) Dass jetzt weniger Youtube Videos zu Formel 1 gesperrt werden und allgemein mehr geteilt werden darf, finde ich auch gut. Liberty hat einiges vor, was ich gutheiße: Europa Rennen sichern, Geldverteilungsschlüssel fairer machen, Rennkalender logistisch besser gestalten etc.


    Dann kommen aber plötzlich solche Sachen wie das neue Logo, die Startzeiten und das Grid Girl Verbot. Für all diese Sachen bestand keinerlei Notwendigkeit und ich persönlich finde alles drei negativ. Das alte Logo fand ich besser, die Grid Girls gehörten einfach dazu. Die Damen wurden in keinster Weise dazu gezwungen, als Grid Girl zu arbeiten. Nein, sie taten es freiwillig, aus Freude und als (Teilzeit-)Beruf. Betreffend der Startzeiten wäre es besser gewesen, wenn Liberty mehr Rücksicht auf die Zuschauer vor Ort genommen hätte. Mir persönlich ist es egal, wann die Rennen starten. Wenn ich nicht früh aufstehen will, nehme ich das Rennen halt auf. Dem Zuschauer vor Ort, der evtl. eine lange Autoreise vor sich hat, ist es wohl lieber, wenn die Rennen früher los gehen, damit er nicht mitten in der Nacht erst nach Hause kommt!


    Mal sehen, was Liberty Media in Zukunft noch so verändert. Ich bin zuversichtlich, dass sie manches zum Besseren verändern werden. Trotzdem befürchte ich, dass noch andere fragwürdige Änderungen kommen werden =O

  • Sei mir nicht böse, aber wenn du Leute nach ihren Meinungen und den Gründen fragst wäre es schön, wenn du die dann auch so akzeptierst. Die Aussage, dass das mit den Startzeiten kein Argument wäre, ist in Unkenntnis von Jonnys typischem Sonntag Nachmittag irgendwie nicht geschickt. Davon abgesehen würde ich schon sagen, dass eine Stunde den Ausschlage geben kann, nochmal aus dem Haus zu gehen oder nicht.

    Ich bin dir nicht böse und ich danke auch Jonny für die Aufschlüsselung. Es ist mir nun ein wenig klarer geworden warum die Leute sich über die geänderten Punkten aufregen, auch wenn ich persönlich die Gründe nicht teilen kann. Selbstverständlich akzeptiere ich andere Meinungen, auch wenn ich sie nicht teile.

    Zitat

    Grundsätzlich ist hier ja auch keiner angetreten um dich von irgendetwas zu überzeugen, dass deine Meinung zu den Themen gefestigt ist, war ja schon ersichtlich. Was hast du erwartet was du als Antworten bekommen würdest?

    War das denn meine Intention? Ich wollte gerne, in sachlicher Runde hören, warum sich über die geänderten Themen (künstlich) aufgeregt wird. Jonny und auch Dean haben dies sehr toll wiedergegeben. Und was ist meine gefistigte Meinung zu den Themen? Richtig, mir sind die Änderungen sowas von egal.

  • Logo: Nichts gegen ein neues/überarbeitetes Logo an sich, versteh nur nicht, wieso man da ein (meiner Meinung nach) so potthässliches nehmen muss. Wahrscheinlich irgend nen möchtegern Designer gut bezahlt, der sich dann die 3 Striche aus dem Arsch gezogen hat.


    Grid Girls: Ein Schmarrn, da meines Erachtens eine reine Überreaktion. Ist ja nicht so dass so, dass sie wie damals ne Katie Price als Boxenluder zur schau gestellt wurden, oder dazu gezwungen wurden.


    Startzeit: Mir relativ egal, werds mir eh nicht mehr antun. Indycar ftw!