F1 2017 - EURE Karriere!

  • Mittlerweile befinde ich mich in Saison 8. Das letzte Angebot von Ferrari kam in Saison 4 oder Mitte Saison 5. Wegen dem Achievement, auf das ich hingearbeitet habe (75% der Upgrades an das Auto bringen), blieb ich aber bei Red Bull. Nun, zu Teams wie McLaren oder Sauber möchte ich zu diesem Zeitpunkt eher nicht wechseln, also bleibe ich weiterhin bei RB.


    In den Saisonen 6 und 7 bin ich jeweils nur ein Training gefahren. Deswegen konnte ich die beiden Saisonen so schnell beenden. In Saison 8 möchte ich aber wieder ein bisschen mehr Zeit im Training verbringen. Mal sehen, ob nach Saison 8 oder 9 ein Ferrari Angebot kommt oder ob ich erst nach Abschluss meiner Karriere zu ihnen gehen kann (ich befürchte letzteres wird eintreffen).

  • Ich befinde mich aktuell in meiner dritten Saison in Singapur. Leider konnte ich bisher nicht so konstante Ergebnisse liefern wie letzes Jahr dennoch kämpfe ich um meinen dritten Titel. Unter anderem gegen meinen Teamkollegen Ham. Eins ist mir aufgefallen und zwar ist Perez in der Fahrerwertung auf Platz 3 vor den Red Bulls und den Ferraris ich glaube das ist ein leichter Buck. Leider muss ich es fürs erste bei dieser Saison belassen aufgrund meiner OP im Februar. Und wenn würde ich sowieso mindestens ein weiteres Jahr bei Mercedes bleiben da unter anderem mein Auto sehr stark ist

  • Nun, hierzu habe ich noch abschließend etwas zu melden. Richtig gelesen, abschließend, weil ich Mitte Januar mit meiner Karriere fertig geworden bin. Ob ich noch eine neue starte, ist offen, weil ich irgendwie doch lieber mit einem echten Fahrer eine Saison fahre. Aber eines nach dem anderen:


    Zuletzt waren wir stehen geblieben bei Saison 8 und dem Vorhaben wieder mehr Trainings(programme) zu fahren. Nach wenigen Rennwochenenden habe ich den Plan wieder über Bord geworfen, weil ich das Gefühl habe, dass die Anzeige für die Fahrzeugperformance einfach nicht den tatsächlichen Ergebnissen entspricht. Ich habe das Gefühl, dass ein Upgrade egal ob Motor, Chassis oder Aero dir nur ein paar Rennen Aufwind gibt und dann ist es wieder so wie vorher. Von Ende Saison 3 bis zum Ende meiner Karriere hatte mein Team (Red Bull) immer das beste Auto (laut Performanceübersicht). Trotzdem haben mein Teammate und ich nur wenige Doppelsiege einfahren können. Saison 8 hingegen war da ein Ausreißer. Da haben wir viele Doppelsiege einfahren können und Ricciardo wurde sogar Weltmeister.


    Grund für dieses Gefühl in den restlichen Saisonen könnte durchaus der Teammate Upgrade Bug sein. Ricciardo ist einfach zu oft wegen technischen Defekten ausgeschieden. Das Zuverlässigkeits-Department war das erste, was ich zu 100% upgegradet habe! Wenn der Motor oder das Getriebe ersetzt werden durfte/musste, hatten die vorherigen Teile alle noch unter 50% Verschleiß. Bei Daniel war das scheinbar anders.


    In Saison 9 wollte ich dann ab Russland statt 25% nur mehr 5 Runden Rennen fahren. Der Modus hat mir nur wenig oder keinen Spaß mehr gemacht. Trotzdem wollte ich die Karriere beenden, um zu sehen, was da passiert oder einem angezeigt wird. Bis Kanada bin ich die 5 Runden Rennen selbständig gefahren. In dem darauf folgenden Rennen in Baku musste ich mich einmal mehr über das Spiel bzw. die KI ärgern. Diesmal aber so heftig, dass ich beschloss, die restlichen Rennen (Baku Saison 9 bis Abu Dhabi Saison 10) simulieren zu lassen. Die Qualis bin ich trotzdem weiter gefahren. Beim Australien Rennen Saison 10 ist dann etwas ganz schräges passiert. Im Quali kam ich nur auf P19, aber nach dem Rennen simulieren, wurde ich 2., in einem 5 Runden Rennen! In einem anderen Rennen etwas ähnliches, dort sogar von P20 auf P1. Noch etwas interessantes war, dass die KI im Regen plötzlich viel schneller war.


    Ein Angebot von Ferrari bekam ich nicht mehr. Nach dem letzten Rennen in Saison 10 konnte man nichts besonderes sehen. Nur die Ergebnisse der aktuellen Saison, den Career Score und danach noch die Mitwirkenden. Tja, da habe ich einfach etwas anderes erwartet, z.B. Statistiken über die gesamte Karriere (Anzahl der Siege, Poles etc.) oder vielleicht noch ein Abschlussvideo. Da war ich doch ein bisschen enttäuscht.


    Fazit: Der Karriere Modus ist ab einem gewissen Zeitpunkt kein Vergnügen mehr. Der Teammate Upgrade Bug beeinflusst das Spiel maßgeblich (negativ). Die Performanceanzeige aller Teams kann ignoriert werden. Obwohl ich nochmal neu anfangen wollte, diesmal bei Ferrari, werde ich wohl doch eher ein paar Meisterschaften mit meinen Lieblingsfahrern fahren.

  • Ich denke mal dass die Algorythmen im Karrieremodus irgendwann dazu neigen wirre Ergebnisse zu liefern. Das Spiel ist an sich ja eher auf die üblichen Leistungsdaten ausgelegt (vor allem wie schon immer in der Reihe in Sachen KI) und wenn sich die Leistungsdaten verziehen kommt es damit wohl nicht zurecht.


    Wo du es auch erwähnst, dass überhaupt keine Statistiken im Spiel einzusehen sind (Ausnahme Mehrspieler) ist sowieso etwas schade

  • Hey. Bin neu hier.


    Ich habe F1 2017 seit Oktober, jedoch bin ich bisher mit dem Williams nicht mal eine Saison fertig gefahren.

    Eigentlich gefällt mir das Spiel gut, aber hab Silverstone fahren müssen und ich kann die Strecke nicht :D

    Dann kam aber Ungarn und ich fahre derzeit wieder.

    Ich hatte gedacht dass man nur eine Karriere starten kann, aber man kann ja im Menü ein neues Profil erstellen und dann eine Karriere anfangen. So habe ich nun zwei Spielstände, einmal im Williams, da wo ich meine erste Saison begonnen hatte, und einmal in dem heute begonnenen RedBull Racing Team.


    Zu allererst, ich Habe bisher nur die Williams Saison gespielt, aber bekomme jetzt durch die Testfahrten immer mehr Lust auf F1 und spiele jetzt noch F1 2017 zu Ende. Ich war auch manchmal im MP mit Freunden aktiv, wobei ich da nie Konkurrenz hatte weil meine Freunde noch richtige Anfänger sind. Sie haben sich dank mir F1 2017 gekauft hihi :D . Aber sie schauten auch so F1.

    Jedenfalls bin ich im RedBull nun in Melbourne. Ich fahre aktuell Training 3. Noch das Qualifying Tempo und dann das komplette Quali (Q1,Q2,Q3) und die volle Renndistanz, also 100 % wie im Williams bisher auch.


    Ich hoffe das RedBull es ein bisschen einfacher macht da ich mit dem Williams (zwecks mangels Chassis entwicklung bei denen) wie mit einem LKW in die Kurven gegangen bin aber mittlerweile Force India überholt hatte.
    Was ich bisher vom RedBull fühle ist sehr positiv. Auch wenn er mit Reifen über 10 % Richtig giftig auf der Hinterachse ist, noch giftiger als es der Williams war. Ich weiß das Abgenutzte Reifen sich schlechter verhalten, bin schließlich seit F1 2013 im Codies Game dabei xD



    Bis zum nächsten Post.