F1-Präsentationen 2018 / Testfahrten

  • Der erste Testtag ist vorbei und Honda hat es auf ganze 93 Runden gebracht 8|


    Zitat

    Honda überrascht
    Wir reiben uns bei einem Blick auf die Rundenbilanz verwundert die Augen: Brendon Hartley im Toro-Rosso-HONDA rangiert dort doch tatsächlich auf Platz zwei! 93 Runden oder umgerechnet 433 Kilometer legte Hartley zurück. Gefühlt also mehr als McLaren 2017 in allen Tests zusammen. Das unterstreicht Hondas Bemühungen.

    Wäre ja witzig, wenn Honda nun einen riesen Sprung gemacht hat und auch von der Leistung her (mindestens) auf Renault Niveau wäre 8o



    Das Ergebnis des ersten Testtages:


    1 D.Ricciardo Red Bull 1:20.179 103 Medium
    2 V.Bottas Mercedes 1:20.349 +0.170 58 Medium
    3 K.Räikkönen Ferrari 1:20.506 +0.327 80 Soft
    4 N.Hülkenberg Renault 1:20.547 +0.368 73 Medium
    5 C.Sainz Renault 1:22.168 +1.989 26 Soft
    6 L.Hamilton Mercedes 1:22.327 +2.148 25 Medium
    7 F.Alonso McLaren 1:22.354 +2.175 48 Supersoft
    8 B.Hartley Toro Rosso 1:22.371 +2.192 93 Soft
    9 L.Stroll Williams 1:22.452 +2.273 46 Soft
    10 R.Grosjean Haas 1:22.578 +0.126 55 Soft
    11 M.Ericsson Sauber 1:23.408 +0.830 63 Soft
    12 N.Mazepin Force India 1:25.628 +2.220 22 Medium
    13 S.Sirotkin Williams 1:44.148 +18.520 26 Soft
  • So, die Testfahrten sind vorbei, wie seht ihr so die Ergebnisse der Testtage und das aktuelle Kräfteverhältnis an?


    Ich beschränke mich jetzt mal nur auf die drei Topteams:

    Klar, es ist schwierig zu prognostizieren, weil es einfach viel zu viele Unbekannte gibt, aber ein kleiner Eindruck entsteht ja trotzdem. Laut GPS-Daten und den Rennsimulation ist Mercedes wohl noch stärker als 2017 und der Vorsprung beträgt ca. 0.3s auf Red Bull, die anscheinend knapp vor Ferrari liegen. Die abgehaltenen Rennsimulationen waren die wohl aussagekräftigsten Variablen der Testfahrten und da war Mercedes im Schnitt teilweise über eine Sekunde schneller als Red Bull und Ferrari, welche ungefähr auf einem Niveau waren. Der Ferrari-Motor soll wohl viel zu viel Sprit verbrauchen, daher mussten Kimi und Seb oft "Lift and Coast" betreiben. Der Renault-Motor ist davon weniger stark betroffen, der Mercedes, wie sollte es auch anders sein, ist am sparsamsten, wodurch ein extremer Vorteil für die Silberpfeile im Rennen entsteht. Zur Aerodynamik und laut Aussagen von ehemaligen F1-Piloten und Experten liegt der Red Bull und vor allem der Mercedes wie ein Brett in den Kurven. Der Ferrari soll wohl seinen Vorteil, den er noch letztes Jahr durch die gute Aerodynamik hatte, verloren haben und wesentlich schlechter liegen, wodurch die Fahrer teilweise andere Linien fahren mussten. Auf eine Runde sieht der Ferrari gut aus, aber da Mercedes einen neuen Motor entwickelt hat und Ferrari ihren "nur" weiterentwickelt haben und der Mercedes Motor sogar laut Helmut Marko mindestens 1000 PS haben soll, sehe ich auch hier die Silbernen wieder vorne. Interessant wird sein, wie viel Power Renault Red Bull zur Verfügung stellen wird. Die Gelassenheit und "Coolness" von Mercedes macht mir aber auch ein wenig Angst. Manche Aussagen kommen teilweise wie Drohungen rüber.


    Ich bin ein wenig enttäuscht. Klar soll man noch keine voreiligen Schlüsse ziehen, aber alles deutet auf eine (erneute) langweilige Mercedes Dominanz hin. Ich find's einfach schade, weil es der Formel 1 mal gut tun würde da vorne Abwechslung zu haben. Aktuell sieht es aber eher wie 2016 2.0 aus. Vom Ferrari habe ich mir auch mehr erhofft, gerade weil Ferrari verglichen zu Mercedes relativ viel am Auto verändert hat, aber vielleicht ist da auch genau etwas dabei gewesen, was nicht so funktioniert, wie es soll.

    Naja ich will mal nicht so negativ sein, rosig sieht es zwar nicht aus, aber in Melbourne kann das ganze ja auch komplett anders aussehen auf einer anderen Strecke und unter anderen Bedingungen. Der Mercedes soll wohl so wie er ist auch in Melbourne an den Start gehen, vielleicht bringen die beiden anderen Topteams (vor allem Ferrari) ja noch ein paar (gelungene) Updates, die den Rückstand verkürzen. Ich bin jedenfalls gespannt und freue mich bis jetzt noch auf die Saison 2018 und das trotz Halo. Bin aber mal gespannt wie viele Zuschauer die F1 verliert, wenn es wieder eine Mercedes Dominanz wird + Halo^^


    Wie ist eure Meinung? :)

    LIGA 2017 Statistik

    10 Rennen | 9 Siege | 8 Poles | 9 Podestplätze | 4 Fastest Laps | 243 Punkte | 0 DNF


    LIGA 2016 Statistik
    18 (21) Rennen | 7 (8) Siege | 10 Poles | 14 (15) Podestplätze | 9 (10) Fastest Laps | 317 Punkte | 2 DNF

    Vize-Weltmeister (Mercedes AMG Petronas F1 | Teamkollege(n): FwSturm, Teppo, Dean)

    Fastest Lap Award 2016 Sieger


    LIGA 2015 Statistik
    7 Rennen | 4 Siege | 3 Poles | 7 Podestplätze | 136 Punkte

    Fahrer- und Konstrukteursmeister (Scuderia Ferrari | Teamkollege: Dean)

  • Ich warte da eher auf das erste Rennen. Das einzige was sicher ist, ist dass die Autos noch mal eine Ecke schneller wurden, trotz Halo und dank der Reifen.

    Das der Verbrauch nur bei Ferrari ein Problem sein soll wäre doch überraschend, da sich außer beim Ölverbrauch nichts an den Regeln verändert hat und wie gesagt der Motor "nur" eine Weiterentwicklung ist (was bei diesem engmaschigen Regelwerk nicht viel bedeutet).


    Wenn allerdings alle Hersteller diese Probleme bekommen, wäre für nächstes Jahr immerhin eine weitere unnütze Regel weg...

  • Wäre schade, wenn Mercedes wieder keine echte Konkurrenz hätte und einsam an der Spitze rumfährt. Ich bin mal gespannt, ob Red Bull wirklich vor Ferrari ist und auf den Kampf im Mittelfeld. Ich denke, dort wird es dieses Jahr echt eng zu gehen. Gespannt bin ich auch, wo McLaren am Ende liegen wird. Die Testfahrten waren ja (mal wieder) nicht sonderlich erfolgreich.

  • Von den Rennsimulationen her kann ich nicht mitreden, da ich nicht alles mitbekommen habe wann die Fahrer ihre volle Renndistanz gefahren sind und deren Zeiten, aber es ist Fakt das Ferrari die schnellsten im Test waren, kein anderes Team kam an die Zeiten von Kimi & Seb ran (1.17.2 & 1.17.1) also es gibt Hoffnung ,zum Thema Aerodynamik habe ich eher gehört der Ferrari sei besser als die anderen beiden Topteams und von den Linien die die Fahrer fahren hab ich großartig nicht mitbekommen das es anderst sei als vorher, mir ist nur aufgefallen das der Ferrari in den Kurven besser "anspricht" als letztes Jahr (s. Vettels schnellste Runde Video auf Youtube -> F1 Channel)