Beiträge von Jonny

    Einige Teams gehen eher einen konservativen Ansatz bei den Frontflügeln. Toro Rosso, Ferrari und Alfa-Sauber zeigen einen nach außen abgeflachten Flügelaufbau, wahrscheinlich um die Luft hinter dem Endplate besser nach außen zu leiten.

    Mercedes zeigt einen leicht nach innen geneigten Endplate, aber bestimmt nicht um Inwash zu erzeugen.


    Die Nasen haben sich kaum verändert, die Flügelanbindung und Turning Vanes unter der Nase werden aber immer größer.

    Auf dem zweiten Blick gefällt mir sogar der Williams, ist halt was anderes als das übliche strenge Corporate Design der anderen Teams. Ein bisschen weniger Schwarz wäre dort aber nicht schlecht.

    Der Toro Rosso sah auch letztes Jahr gut aus, die Optik hat sich noch nicht weg geschaut.

    Man kann nicht verneinen dass Vettel unnötige Fehler macht, man muss allerdings auch beachten dass er sich etwas mehr reinhängen muss sowohl um die Fehler des eigenen Team, als auch die momentane schwäche des Autos auszugleichen.


    Einen guten Fortschritt hat Vettel allerdings zu 2017 gemacht: Er wurde ruhiger, hält den Kopf unten und geht ohne vorzeitiges Urteil in das Wochenende. Ich hoffe er nutzt die Winterpause um weiter an sich selbst zu arbeiten.


    Im unvermeidbaren Schumacher-Vergleich muss er nächstes Jahr den Titel holen

    Ende Mai hat die FIA damals Ferrari durchgewunken und behauptet alles sei im Rahmen der Regeln gewesen, ich weiß nicht wann dieser zweite Sensor angebracht wurde und kann daher nicht abschätzen wie relevant er für das aktuelle Leistungsniveau ist.


    Im Discord habe ich angedeutet dass Mercedes eventuell gar nicht die letzten Rennen einplant und Leistungstechnisch über dem Limit fährt, im Bewusstsein dass sie in den finalen Rennen Probleme mit der Zuverlässigkeit bekommen.

    Es wäre eine Erklärung für diesen plötzlichen Leistungsunterschied, aber so eine Taktik scheint mir für Mercedes nicht charakteristisch.


    Aber wie sah denn überhaupt der Leistungsvergleich im Laufe der Saison aus?

    Ich bin ehrlich gesagt mehr enttäuscht darüber das Räikkönen nicht gewonnen hat als über alles andere, da es ein toller Teil dieser Saison gewesen wäre.


    Wie auch immer, die Saison ist noch längst nicht rum, wobei ich das letztes Jahr auch schon gesagt habe. Allerdings ist der große Unterschied dass beide Autos dieses Jahr wirklich gleichauf sind. Bei Ferrari muss man sich nun nicht mehr auf bestimmte Strecken verlassen, man kann - wenn man kann - überall gewinnen. Zu beachten ist aber trotz allem, dass dies auch für Mercedes gilt.


    Ob Vettel wirklich die Nerven verliert weiß ich nicht. In Spa hat er zum Beispiel gezeigt dass er gewinnen kann, genau so in Silverstone.

    Er redet sich ja auch nicht aus seinen Fehlern raus, wenn er tatsächlich eingehen würde, denke ich wären seine Reaktionen drastischer.


    Interessanterweise passierte in Monza Hamilton der selbe Fehler in der ersten Kurve, wie ihn später Vettel auch gemacht hat. Nur durch die Charakteristiken der Kurve waren für Vettel die Auswirkungen natürlich schlimmer. Es sind in jedem Rennen haufenweise kleine Dinge die zusammen fallen, diese im Moment zu bemerken ist nahezu unmöglich.

    Weiß eigentlich wer ob der Upgrade-Bug aus 2017 behoben ist?


    Zwei Dinge stören mich allerdings: Die Introsequenz für Hockenheim wurde stumpf aus 2016 übernommen. Kann ja meinetwegen gemacht werden wenn der Text etwas "zeitneutral" ist, aber "Das Heimspiel für die vier deutschen fahrer der Saison 2016" da wollte ich schon die Konsole ausmachen.


    Dat andere is die mangelnde Kreativität bei den regionsspezifischen Covern. Ich meine Verstappen, Vettel und Hamilton für Deutschland? Hä?

    Und Frankreich hat es auch blöde erwischt, da haben die schon drei Fahrer die in Codemasters striktes Schema passen und nehmen trotzdem nur einen.

    Wenn man schon etwas machen will, dann sollte man es auch richtig machen, sonst halt gar nicht.

    Daran wird immerhin das Spiel nicht kaputt gehen...

    Zur PS4 Version:

    Wenn eine Strategieänderung von Jeff kommt wird bei "Aktuelle Strategie behalten" immer die Standard-Strategie angezeigt, statt die, mit der man tatsächlich unterwegs ist.

    KI ist an sich nicht schlecht, nur wenn man im Training und Qualifying rumcruised und überholt wird brechen diese meistens ihre Runde ab um dich vorbei zu lassen.


    Und ein paar Premium-Übersetzungsfehler gibt es auch...

    ("Annäherung die Nachzügler" Google Übersetzter kann ich auch selbst nebenbei bemühen :S)

    Ein paar Dinge sind im Leben sicher: Der Tod, Steuern und ein aktueller Season-Mod für Grand Prix 4.


    Wird mal Zeit das ich das Dingen auf meinem Laptop an laufen bekomme

    Hängt alles davon ab wie die neuen Vorschläge so werden, aber ich finde auch dass das aktuelle Logo besser sein könnte.

    Ich habe etwas für Vektordateien...verdammt, das klingt jetzt nach freiwilliger Meldung.

    Je nachdem wie viel Zeit ich habe (sollte jetzt doch etwas mehr werden) kann ich ja auch ein paar Vorschläge einreichen (und mich eventuell um entsprechende Vektordateien kümmern).



    *Die Mulchian Racing League präsentiert hiermit offiziell das erste Mal ihr neues Logo und ihren neuen Namen.

    Logo ist ja schön und gut, aber Deutsch "er nich so"...

    Renault verbessert sich solide, 2016 waren die noch regelmäßig ohne Punkte, dieses Jahr führen sie das Mittelfeld an, dazu noch der Vorteil des Werksteams. Ob 2021 überhaupt so viel an der Ordnung rütteln wird will ich mal nebenbei etwas bezweifeln, da die eigentlich wichtige Komponente, der Verbrenner, identisch bleiben soll.

    Der Rückstand muss größtenteils wohl selbstständig aufgearbeitet werden, wobei Änderungen so oder so immer eine Chance bieten, solange nicht ein alleiniger Vorteil obsolet wird. Ferrari zeigt auch das harte Arbeit allein reicht um die Konkurenz einzuholen.


    Mit der Fahrerpaarung Hülkenberg/Ricciardo hat man auf jedem Fall eine der Kompetentesten und nebenbei wahrscheinlich die Charismatischte.