Beiträge von iNamelezz

    Quali:

    Mein erster Run war ein Cut, beim zweiten Run hatte ich die Flügel etwas verstellt, was sich dann hinterher beim zweiten Run eher kontraproduktiv herausstellte und mir Zeit gekostet hat. Teppo 's Zeit war schon sehr stark und ich weiß nicht, ob ich Sie hätte unterbieten können. War aber alles in allem nicht so zufrieden mit meiner Leistung im Quali.


    Rennen:

    Der Start hat wohl das Rennen entschieden. Ich kam besser als Teppo weg, war vor Turn 1 schon fast auf gleicher Höhe, hier kam er dann etwas zu weit raus und ließ mir innen die Tür offen. Danach konnte ich Teppo bis Runde 5/6 hinter mir halten, bis dieser dann in der letzten Kurve das Heck am Ausgang verlor und in die Mauer krachte. Ab da an war es eigentlich nur noch ein sicheres nach Hause bringen des Autos. Einzig die Zweikämpfe mit Casper und DeZibel nach meinem ersten bzw. zweiten Stopp wären noch erwähnenswert, ansonsten war mein Rennen sehr unspektakulär.

    Von der Pace her war Teppo ein Ticken schneller als ich, er hätte es also durchaus verdient gehabt zu gewinnen. Es sollte aber wohl nicht sein, schade für ihn und mit P3 hat er noch "Schadensbegrenzung" betrieben, Glückwunsch dazu und an DeZibel für P2!


    6 Rennen noch zu fahren, da kann noch viel passieren. Auf Ungarn freue ich mich schon. Ich mag die Strecke und die sollte mir besser als Österreich liegen.


    Hier noch meine Highlights


    Quali:

    Wie das halt so ist in Monaco war mein erster Run nicht optimal, da ich erst durch JanJonas1711 und dann durch xBenHD behindert wurde. Bei meinem zweiten Versuch habe ich das Timing etwas verpennt, somit hatte ich nur eine gezeitete Runde und hätte sich jemand noch massiv verbessert, wäre diese Runde entscheidend gewesen. Am Ende konnte ich mich um ca. 2 Zehntel verbessern, die Runde war jedoch alles andere als optimal. Naja, am Ende hat es für Pole gereicht, die hier in Monaco einfach essenziell wichtig ist.


    Rennen:

    Start etwas verbockt, weil ich einfach null Traktion hatte. Tschley hätte mich attackieren können, hat es jedoch nicht getan und somit konnte ich mich lange Zeit vorne halten. In Runde 14 kam dann das erste Safety Car. Das war natürlich alles andere als ideal, da ich mir bis zu diesem Zeitpunkt ein Polster von über 30 Sekunden auf MrGhostO1O aufbauen konnte. Ich entschied mich dann während dieses SC's zu stoppen und bekam (wie man auch bei mir im Video sehen kann) unnötigerweise eine Durchfahrtsstrafe aus welchen Gründen auch immer. A_G 7 hatte wohl den selben Bug (!?) und hat dementsprechend ebenfalls eine Durchfahrtsstrafe bekommen.

    Nach dem Restart habe ich dann meine Strafe ebenso wie A_G 7 abgesessen und fiel auf P2 hinter MrGhost zurück. In Runde 20 kam dann das zweite Mal das Safety Car raus, wodurch ich wenigstens etwas Glück hatte und so der Rückstand auf MrGhost egalisiert wurde. Nach dem Restart in Runde 23 konnte ich ordentlich Druck auf ihn ausüben, im Tunnel dann eine kurze Schrecksekunde, als MrGhost sein Auto in dem Rechtsknick verlor und wild von der einen auf die andere Fahrbahnseite rutschte. In der darauffolgenden Runde war es erneut sehr eng nach dem Tunnel. Er verbremste sich und ich hatte keinerlei Möglichkeit einzulenken, weil wir einfach zu nah aneinander waren. Ich musste dann dementsprechend etwas über den Curb fahren und habe direkt (ohne auch nur vorher eine einzige Verwarnung für Cutten bekommen zu haben) eine 3 Sekunden Strafe bekommen. Jedenfalls hat er mich dann für die Aktion vorbei gelassen und von da an ist nichts mehr wirklich im Rennen passiert. Ich habe dann das Ding nach Hause gefahren und es dabei eher ruhig angehen lassen, da meine Konzentration am Ende wirklich kaum noch vorhanden war. Das waren so ziemlich gefühlt die längsten 39 Runden, die ich jemals gefahren bin^^


    Auf jeden Fall noch Glückwunsch an MrGhost zu einem starken 2. Platz und an A_G 7 zu seinem 3. Platz, starke Leistung von euch!


    Anbei noch meine Highlights


    GPGames LIGA 2017 Monaco: iNamelezz knackt M.R. 's Pole-Rekord


    Bei strahlenden Sonnenschein in den Fürstlichen Gassen von Monaco hat es iNamelezz geschafft. Der Ferrari-Pilot knackte den Pole-Position-Rekord von M41k_R. iNamelezz sicherte sich die 16. Pole seiner GPGames-Karriere und hat nun eine mehr auf dem Konto als der Rekord-Weltmeister. Vor einer Woche in Monza hatte iNamelezz mit Maik gleichgezogen.


    In einem eher unspektakulären Qualifying sicherte sich der junge Deutsche mit 1,1 Sekunden Abstand auf den Zweitplatzierten Tschley die Pole. Tschley überzeugte mit einer starken Leistung und zeigte nach seinen zwei Ausfällen in den ersten beiden Rennen sein Talent. Auffällig war bei diesem Qualifying nur die erneute Schwäche des ärgsten Konkurrenten Teppo , welcher wieder Probleme hatte und somit nur von Platz 12 ins Rennen startete.


    Angesprochen auf den jüngsten Rekord antwortete iNamelezz: "Es ist eine riesen Ehre, Maik ist und bleibt ein Vorbild für mich. Was er alles speziell hier bei GPGames geschafft hat, welche Leistungen er abrufte und welche Rekorde er besitzt ist einfach unglaublich. Er ist nicht umsonst Rekord-Weltmeister. Von daher macht mich das sehr stolz den Rekord eingestellt zu haben. Mal sehen welche als nächstes dran glauben müssen (iNamelezz lacht)".

    Das Quali schien schon immer eine Stärke des Ferrari-Piloten zu sein. Schon in der LIGA 2016 schnappte er sich in 18 Rennen 10 Pole Positions. Auf die Frage, ob ihn solche Statistiken interessieren würden, antwortete er: "Ich muss gestehen, dass ich ein großer Fan solcher Statistiken bin. Natürlich wenn ich auf der Strecke bin, sind diese Statistiken das Letzte woran ich denke. Anders jedoch hier in Monaco. Als mein Ingenieur mir sagte, dass ich auf Pole stehe, musste ich sofort daran denken. Und das hat mir zusätzlich Motivation gegeben. Ich verfolge solche Statistiken schon, jedoch bringen dir Statistiken am Ende keine Punkte, sondern eine gute Leistung auf der Strecke. Und dies ist mein Primärziel."


    Momentan scheint der 21-jährige unaufhaltsam. Drei Rennen, drei Siege, drei Pole-Positions und zwei Fastest Laps stehen auf seinem Konto. Manche sprechen sogar von der Form seines Lebens. Angesprochen auf seinen aktuellen Lauf erwiderte er: "Ja, momentan läuft's einfach. Ich fühle mich großartig, sehr selbstbewusst und bin hoch motiviert. Das soll jetzt gar nicht arrogant rüberkommen, aber ich spüre momentan einfach eine unglaubliche Abgeklärtheit und Ruhe in mir und das ist es, was mich momentan so schnell macht. Klar muss ich dazu sagen, dass ich in Kanada viel Glück hatte, in Monza jedoch konnte ich mir den Sieg erarbeiten und hier in Monaco lief auch alles rund. Ob ich jetzt in der Form meines Lebens bin? Hmm, gute Frage. Ich würde sagen ja. Aber ich möchte euch eins sagen. Man sollte den Ball flach halten. Es sind erst drei Rennen gefahren, sieben stehen uns noch bevor. Nur weil es jetzt läuft, muss das nicht heißen, dass es so weitergeht. Natürlich wünsche ich mir das und mein Ziel ist es genau so weiterzumachen. Der Weg dorthin ist jedoch noch sehr steinig und schwer. Aber ich fühle mich bereit und freue mich einfach auf die nächsten Rennen."


    Wir sind gespannt, was im Laufe der Saison noch alles so passieren wird. Mit Österreich steht eine Strecke bevor, auf der iNamelezz noch nie gewinnen konnte. Die letztjährigen Sieger hießen Teppo (2015) und M.R. (2016). Sollte es iNamelezz gelingen, diesen "Bann" zu brechen, so würde er mit dem nächsten Rekord von M41k_R gleichziehen: In der ersten Saison der LIGA 2013 gelang es Maik, vier Rennen in Folge zu gewinnen. Eine Bestmarke, die bis heute stand hält.


    Rekorde hin oder her, wir freuen uns auf den Rest der Saison. Es ist noch nichts gegessen, uns stehen noch sieben Strecken bevor und nun wartet mit Österreich eine besondere Strecke auf die Piloten Dean und MrGhostO1O und natürlich die beiden Red Bull Piloten A_G 7 und Tschley. Für zwei von Ihnen, Dean und MrGhost010, wird es ein Heimrennen. Für die beiden Red Bulls auch eine Art Heimrennen, da es der Kurs ihres Teams ist. Wir erwarten starke Leistungen der vier Piloten und freuen uns, Sie hoffentlich wieder in der Steiermark begrüßen zu dürfen. Bis dahin, Servus!

    Grand Prix von Monaco - Monte Carlo


    Qualifying:




    Rennen:




    *durch die DNF's von JihadDriver und xBenHD rückt HSVLouie auf den 7. Platz vor.


    Das Endergebnis sieht also wie folgt aus:

    1. iNamelezz

    2. MrGhostO1O

    3. A_G 7

    4. Dean

    5. Tschley

    6. Sven (aka. CareXobe)

    7. HSVLouie


    Strafen:




    ich muss mal ganz doof fragen: gibt es irgendwelche Unterschiede im freien Training? Sprich andere settings (Schäden) usw?

    es gibt ein 30min langes Training + Quali und Rennen. Der Schaden ist normalerweise ganz normal wie auch in den Ligarennen an, allerdings könnte man den in Monaco im freien Training aus machen (was wohl besser wäre :D ). Parc Fermé ist aus.

    Ich hoffe Hamiltons Motor streikt am Sonntag weil sonst wird es bei den Topteams genau so langweilig wie alles dahinter.


    Ferrari hat laut den Zeiten im Training ähnliche Rennpace wie Red Bull. Mercedes kann Öl verbrennen falls es knapp wird und dahinter gibt es nur Überhitzungsmeldungen. Die lange Gerade zwingt alle Teams wenig Downforce zu nutzen und so werden sie auch massive Probleme mit der Kühlung haben, also kein Windschatten und konstante zwei Sekunden Abstand bis es zum Stop kommt, welcher höchstwahrscheinlich kein Undercut zulassen wird.


    Ich hoffe ich liege falsch aber stellt euch ruhig darauf ein, mehr auf das Handy als auf den Fernseher zu sehen.

    Turbo Probleme hatte er ja im Training, weil er überhitzt ist.:D

    Ist es nicht so, dass man in Mexiko mehr auf Abtrieb setzt, aufgrund der dünnen Luft und dem geringeren Luftwiderstand? Und am Freitag ist Red Bull angeblich immer vorne dabei, am Samstag und Sonntag sieht das meist anders aus. Da würde ich erstmal abwarten, was das FT3 zeigt.

    Quali:

    Erste Runde war ganz okay, aber mit viel Luft nach oben. In meiner zweiten Runde war der erste und zweite Sektor alles andere als gut, der Dritte dafür umso besser und so reichte es am Ende für Pole. Ich hatte da zwar mit einem engen Duell mit Teppo gerechnet, jedoch bekam er anscheinend keine Runde so wirklich hin.


    Rennen:

    Mein Start war nicht ganz so gut, hatte irgendwie Probleme vom Fleck zu kommen, jedoch konnte ich meine Position verteidigen. Dann kam auch schon kurz nach dem Start das erste Safety Car. Den Restart habe ich leider etwas vermasselt, weil ich erst später gemerkt habe, ab wann man dann wirklich Vollgas geben kann, eben genau dann, wenn das Safety Car wieder in der Box ist, so wie fischi das beschrieben hat. Jedenfalls konnte mich A_G 7 dann mit Leichtigkeit auf Start/Ziel überholen, jedoch verbremste dieser sich in der ersten Schikane und so hatten wir über mehrere Kurven einen tollen und fairen Zweikampf!

    In Runde 6 kam dann das zweite Mal das SC und ich entschied mich, genau wie mein Vordermann, zum Wechsel auf die Mediums, um dann mit diesen das Rennen beenden zu können. In der Box konnte ich dann Philipp überholen und lag dann beim SC Restart in Runde 8 auf P5 hinter Dean , ehe ich diesen per Windschatten auf Start/Ziel und daraufhin HSVLouie nach einem Verbremser seinerseits in der zweiten Schikane überholen konnte.

    In Runde 11 kam erneut das Safety Car. Zuvor konnte ich noch JM69 überholen und lag dann beim Restart auf P2 hinter MrGhostO1O . Mit diesem hatte ich dann einen richtig spaßigen Zweikampf und konnte mich dann an ihm in der zweiten Schikane vorbeibremsen. Ich hatte mich hierbei etwas verbremst und so trieb ich in der ersten Linkskurve etwas weiter nach außen, jedoch wusste ich, dass du da bist und lenkte dann schnell wieder ein, damit du genug Platz hast. Dein Aufmachen wäre vermutlich gar nicht nötig gewesen, da durchaus noch etwas Platz da war und ich auch extra auf dich geachtet hatte. Naja, du wolltest halt nichts riskieren und eine mögliche Kollision vermeiden, dafür Hut ab! Leider hast du dann ein paar Positionen aufgrund der Enge des Feldes nach dem SC verloren :(

    In Runde 16 dann das nächste SC mit dem Restart in Runde 18. Mittlerweile konnte ich mich gut absetzen von JM69, der auf Platz 2 zu diesem Zeitpunkt war. Auf Platz 4 war währenddessen Teppo, welcher sich frische Supersoft geholt hatte. Da wusste ich natürlich, dass er einen Reifenvorteil am Ende gegen mich haben würde, daher war ich bis dato zufrieden ein gewisses Polster zwischen mir und ihm gehabt zu haben. Dieses Polster wurde dann jedoch leider durch die letzte SC-Phase in Runde 21 zunichte gemacht.

    Dann Runde 23/24, das SC kam rein, es hatte schon leicht angefangen zu regnen, die Strecke war schon etwas nass und die Bedingungen nicht die Besten, zudem Teppo direkt hinter mir auf Supersoft und nun galt es Verteidigen und zugleich Pushen was das Zeug hält und dabei Teppo hinter mir und das Auto auf der Strecke halten. Dies gelang mir auch, was ich nicht gedacht hatte, aber Teppo scheint wohl im ganzen Rennen ein paar Probleme gehabt zu haben. Für mich war es dann der (Heim)Sieg in Italien und ich war nach dem Rennen sehr sehr erleichtert und zufrieden mit meiner Leistung.

    Natürlich auch noch Glückwunsch an Teppo zu P2 und an Dean zum dritten Platz! Ferrari Doppelpodium in Monza, so lob ich mir das :)



    Hier noch meine Highlights


    Quali:

    Erster Run ziemlich versaut, weil ich viel zu vorsichtig war. Zweiter Run dann umso besser und gleich eine 1:10.6 rausgehauen. Da wären zwar noch ein paar Zehntel gegangen, die zweite Runde, wo ich schon schneller war hab ich dann leider gecuttet. Reichte trotzdem für die Pole.


    Rennen:

    Eigentlich nicht so gut weggekommen, trotzdem konnte ich mich vor Teppo behaupten. Bis Runde 7 konnte ich seine Zeiten immer kontern und war leicht schneller, bis ich ab Runde 7 die Reifenabnutzung der Ultrasoft zu spüren bekam. Leichten Fehler in Turn 6/7 gemacht und schon war Teppo neben mir. Dann Seite an Seite durch Turn 8/9 sowie durch die Haarnadel. Hier habe ich leider die Tür zu weit offen gelassen, wodurch Teppo auf der Geraden mit DRS leicht an mir vorbeikam und ich keine Chance mehr hatte. Bis dahin aber ein mega gutes und vor allem faires Duell!

    Ab da an dann wieder gleiches Spiel wie bei den Testrennen, dass ich einfach seine Zeit mit zunehmender Abnutzung nicht mehr gehen konnte, somit direkt den Undercut gemacht in Runde 9 und auf Supersoft gewechselt. Auf meiner Runde aus der Box dann auf den SS habe ich leider zu wenig gepusht und so wurde es dann ganz eng nachdem Teppo in der Box war, es reichte jedoch für ihn. Was mich zu dem Zeitpunkt wunderte war, dass Teppo sich nicht für die Supersoft, sondern nochmal für die Ultrasoft entschied. Ich wusste, dass ich gegen Ende dann wieder den Vorteil haben werde mit den Reifen, jedoch verlor ich abermals wieder speziell mit den abgenutzten SS viel zu viel Zeit und war dann nach meinem letzten Boxenstopp circa 11s hinter Teppo. Jetzt hieß es pushen was das Auto hergibt. Zu Beginn hatte ich dann leider etwas Pech mit Überrundungen und einmal wurde es mit Casper ganz eng, weil ich nicht genau wusste ob er mich nun vorbei lässt oder nicht, ging aber zum Glück unbeschadet weiter. Am Ende kam ich dann noch auf 5,7 Sekunden Rückstand an Teppo ran und realisierte erst bei dem Ergebnisstand, dass ich aufgrund seiner Strafen gewonnen hatte.


    Alles in allem bin ich eigentlich recht zufrieden. Ich hatte halt speziell mit abgenutzten Reifen wieder enorme Probleme und hab so viel zu viel Zeit auf Teppo verloren, meine Pace am Anfang der jeweiligen Stints stimmte aber und war mindestens auf Augenhöhe mit ihm. Was im 16er noch meine Stärke war ist nun meine Schwachstelle. Naja, hätte das Rennen lieber auf der Strecke gewonnen, aber ich will mich jetzt auch nicht über die 25 Punkte beschweren :D

    Mal sehen was in Monza so geht. "Heimspiel" für mich und Dean , jedoch lag mir die Strecke noch nie so besonders und mehr als P2 konnte ich dort auch noch nie erreichen. Aber mal schauen was das Rennen so mit sich bringen wird. Sollte auf jeden Fall interessant und vor allem reich an Überholmanövern werden.


    Anbei noch meine Highlights


    So ein bitteres Wochenende für Ferrari. Angesichts der überlegenen Pace wäre das locker ein Doppelsieg geworden. Leider war dieses Wochenende echt der Wurm drin. Naja, wenigstens Schadensbegrenzung für Vettel, auch wenn der Abstand jetzt noch größer ist. Bei dem Pech was Ferrari und Vettel momentan hat sehe ich es wirklich kommen, dass das Getriebe oder irgendwas anderes gewechselt werden muss. Dann war es das auch mit dem Japan Sieg..