Beiträge von Casper

    Ich melde mich ab dem 14.12.2017 vom Ligageschehen aufgrund meiner stationären Behandlung ab. Vorraussichtlich werde ich zum Start in Japan wieder dabei sein, kann es allerdings noch nicht 100% sagen, da es in der Entscheidung der Ärzte und Betreuer liegt.


    Ich wünsche allen hier viel Glück in Russland! Und heizt mal Pascal ordentlich ein, er kann doch nicht immer gewinnen :P

    Naja wenn ich in Ghost sein Stream Spast und Bastard raushöre ist das wohl in Ordnung was? Großes Mundwerk nichts dahinter, ich denke das du das ernsthaft überdenken solltest, wäre nur peinlich am Ende das du nicht Wort halten kannst.

    Was ich damit sagen will und das so Lebe ich ein erfolgreiches Leben wo ich mich NIE verstecken musste oder jemals eine Konfrontation verlroen habe: Ich stehe zudem was ich tue und sage, und wenn es falsch ist/war, verhalte ich mich dementsprechend. Punkt.

    Und da du meine soziale Kompetenz anzweifelst, sollten wir mal wirklich ein Bier trinken, für mich aber nur Kaffee.

    Meine Rechtschreibung und Grammatik anzuprangern ist unfair, tue ich ja auch bei niemanden ^^


    Und jetzt tu mir einen Gefallen und halte, da du mein Verhalten kritisierst, den Ball flach, guck auf den Boden und gut ist.

    Das ich überreagiert habe ist mir wohl bewusst, italienisches Temperament ist zu ungezügelt für das sanfte Deutschland. Mein Fehler, kommt nicht mehr vor! Versprochen.

    Ungarn, ein Rennen zum Lieben und Vergessen....



    Qualifikation :


    Erster Run war leider weniger Optimal, konnte zwar in der zweiten Runde meine Zeit deutlich verbessern, nur war mir der Sprit ausgegangen, also fuhr ich an die Box.

    Zweiter Run war deutlich besser, konnte durch perfektes Timing als erstes Raus fahren und hatte freie Fahrt für 2 schnelle Runden. War kurzzeitig auf P4, wurde aber im letzten Moment auf P5 verdrängt. Dennoch war ich ziemlich Happy über bis Dato mein bestes Qualifyingergebniss. Auch wenn ich an meine persöhnliche Bestzeit nicht rankam.



    Rennen:


    Der Start war positiv, konnte einen Platz gut machen direkt in Turn 1.

    Runde 4 konnte ich leider DeZibel nicht standhalten aufgrund zuhart gepushten Reifen im Qualifiyng und lies ihn passieren, als dann die erste Safety-Car Phase losging.

    Ich entscheid mich als einziger direkt zu Stoppen und wechselte auf die Softs.
    Weiter gings, konnte durch die das SC aufschließen und war zuversichtlich den alle anderen mussten noch stoppen. Dadurch hab mich mir strategisch einen Vorteil berechnet, der mich mit Sicherheit am Ende unter den ersten Vier bzw sogar Podium erhoffen ließ.

    SC ging zu Ende und ich konnte mich innerhalb einer Runde zum zwei Plätze vorarbeiten.

    Pötzlich unbegründet wieder SC und ich hatte Mario Barth im Ohr....

    "Kenste Monza? Kennste, Kennste Monza? Hat schöne Safety Cars, Kennste? "

    Und somit war alles dahin auf was ich im Vorfeld gebaut hatte. In der zweiten SC-Phase entschieden viele in die Box zu fahren, was mich wieder weiter nach vorne brachte, ärgerte mich trotzdem.

    Uuuuund dann SC 3, ich übernahm die Führung und konnte mit Dean ein wenig uns abkappseln, jedoch hatte ich keine Probleme mich vor ihm zu behaupten.

    Ich entschied mich jedoch in dieser Phase erneut an die Box zu gehen und das Rennen auf Mediums zu beenden, weil ich bei vielen gesehen hatte das sie wieder auf Supersofts wechselten oder auf Softs, diese jedoch keine 19+ Runden halten würden.

    Gut mein neue Denke war, beende auf Mediums, alle anderen müssen nochmal sicher Stoppen und somit wäre noch Top Vier sicher drinnen.

    Aber Mr CM und sein Buddy SC hatten andere Pläne.

    Gegen Ende wurde ich unglücklich gedived. Rechte Seite vom Flügel ab und P7.

    Ärgerlich und ziemlich frustrierend, weil meine Pace gestimmt hatte, Benzin vorhanden war und ich strategisch mich perfekt positioniert habe.



    Fazit:


    Ich stimme Ghost völlig überein, leaved nicht die Sesson bei DNF, aktiviert eure vorhanden Hirnzellen bei SC und ein bisschen mehr Respekt vor anderen.


    SC - Ja- Nein? I dont know! Strafen für falsch ausgeführte Divebombs? YES PLS.


    Beim nächsten Rennen wo dieser SC Bug herrscht werde ich defenitiv die Session verlassen.

    Ich sage ab aus folgenden Gründen:


    -Monaco ist mit Pad nicht wirklcih spielbar. (fehlender Lenkeinschlag etc etc)

    -Ich fürchte ich könnte aus übervorsicht jemanden das Rennen kosten (oder sogar sehr vielen)

    -Monaco ist für mich eine Strecke die mir sehr viel Spaß macht, aber ich fürchte um "euer" Leben wenn ich mitfahre!


    Ich bitte um verständnis!

    Casper ich verstehe das Kontaktmodell bei Codemasters überhaupt nicht.


    Bei 01:00:25 hatte ich genau den gleich leichten Kontakt mit deinem Heck wie bei 01:02:20.

    Der zweite verursachte einen Schaden... ?(

    Das Spiel macht von Tag zu Tag weniger Sinn für mich.

    Echt du hattest mich berührt? Hab ich nicht mitbekommen, ich hab mich nur die ganze Zeit über das Safety Car geärgert.


    Hättest nicht Followen müssen, ist nur just for fun stream bei LoL :D, trotzdem danke !

    Doch, doch. Einer muss ja den Vettel hier machen. 8o


    Ich hatte ja selber auch Probleme am Ende. Bin immer noch verwundert wie einige trotzdem so davon ziehen konnten. :/


    PS. Ich bin mir auch ziemlich sicher, das bei unserer Kollision Casper , der Klebestift wieder zugeschlagen hat. Ich hab gerudert aber nichts hat sich zwischen dir und mir gelöst. X/

    Naja ich hatte weniger Flügel wie du, weshalb du auf der Geraden nie dran kamst. :D


    Das selbe Problem hatte Ghost ebenso wie man im Livestream schön sieht. :D

    Wenn du das eine Dive Bomb nennst, dann bin ich aber endgültig hier raus...

    Honestly Boy, reg dich nicht auf.

    1. Ich hatte eine Zeitstrafe durch dieses Safety Car. Du bist ja auch deshalb vor mir gewertet worden.

    2. Ich hatte ganz klar mehr Trouble mit den Reifen und nie wirklich Grip weshalb du auch attackieren konntest.

    3. Habe ich leider nicht aufgezeichnet und somit keinen Beweis.


    Also mal ganz Ruhig bleiben, war ja keine Beschwerde. Bin ja vor dir ins Ziel gekommen.

    Qualifying : Top 10, Ziel erreicht.


    Rennen: Safety Car, Safety Car, Safety Car. Bei jeden überhöl versuch gingslos, dadurch ne zeitstrafe bekommen, sonst hätte ich Dean in den Jordan befördert. Letzte Runde Turn 1 dive bombed mich Pudding (auf nasser strecke, wenn ich nicht bremse sind wir beide weg xD).


    Fazit: Safety Car sollte die 25 Punkte bekommen.

    IHR habt diesen Post aufgemacht und ich habe mich mit ehrlichem Gewissen und besten Absichten daran beteiligt. Wenn du die Test-Session als Spaß ansiehst, solltest du meiner Meinung nach deine Einstellung bezüglich F1 überdenken, den Test hin oder her, ach was rede ich überhaupt, das Wort "Test" erklärt es ja von selbst.


    Und wenn ich als Mitfahrer bzw. Teil dieses Geschehens nicht für etwas mehr Ernst und Ruhe abstimmen darf, es sondern mehr oder weniger ins lächerliche gezogen wird, dann frag ich mich ernsthaft wie sehr ich solche Aussagen ernst nehmen kann und deren Ersteller.


    Wenn hier jede Meinungsfreiheit buchstäblich aufs Korn genommen wird, lasst es einfach sein überhaupt ein Forum zu betreiben. Gerne bin ich bereit das auch persönlich zu klären, ich freue mich immer wieder auf eine verbale auseinandersetzung - bis einer weint.


    In meinen Augen : Unverschämtheit, übertrieben und komplett übers Ziel hinnausgeschossen.


    Nur weil du anscheinend keinen Ergeiz hast, verbiete nicht anderen Mitfahren ihren zu zeigen.


    Soweit so gut, zerreist euch darüber euer Mund, denkt 3 mal darüber nach was man wegen so einem Thema schreibt, vor allem wenn gewisse Intelligenz dahinter steckt die zu respektieren ist. So wie ich auch alles und jeden hier respektiere.

    Ich habe mit Nein gestimmt.


    Begründung : Reden und Quatschen sind zweierlei.

    Man muss bedenken das solche Sessions für die etwas langsameren, also für mich, eine Chance ist zu sehen wo man ungefähr steht. Und das geht nur wenn man sein bestes gibt. Mit vollem Einsatz und Konzentration.

    Unnötiges Gequatsche, permante Versuche Witzig zu sein, völlig Sinnlose Anekdoten über die umfallenden Säcke Reis in China etc et etc.


    Fands Schade das sich, auch wenn es nur wenige waren, nicht zusammenreißen konnten und eventuell sogar Rücksicht nahmen.

    Jetzt hieß es pushen was das Auto hergibt. Zu Beginn hatte ich dann leider etwas Pech mit Überrundungen und einmal wurde es mit Casper ganz eng, weil ich nicht genau wusste ob er mich nun vorbei lässt oder nicht, ging aber zum Glück unbeschadet weiter.

    Joa! :D Naja, man muss realistisch sein wenn man jemand überrundet, NUR weil da jemand auftaucht, heißt es nicht das es sofot die passende Stelle gab zum überrunden, du warst halt ziemlich "nah" an mich dran, was für dich hätte ziemlich weit nach hinten los gehen können. Aber ich denke niemand kann sich beschweren wie de Überrundungen ablief.

    Kinder....Kinder..Kinder... srsly?


    Ich sehe keinen Grund auch nur eine Sekunde darüber zu verschwenden was im Motorsport gerecht ist und was nicht.


    Was Mercedes tut und was nicht, kann man nicht ändern oder auch nachvollziehen. Die Vergagenheit hat es immer wieder gezeigt.

    Villeneuve/Frentzen, Schumacher/Herbert, Schumacher/Irvine, Schumacher/Barrichello, Häkkinen/Coulthard, Vettel/Webber und und und und und.


    Genießt was euch geboten wird oder guckt es nicht an. Alles andere ist Schwachsinn.

    NATÜRLICH ist es schade es es nicht spannender wird, so ist es aber eben. So war es immer, so wird es immer sein, auch in ferner Zukunft.


    Deal with it or just quit.

    Scuderia Torro Rosso mit Ersatzfahrer am Saisonstart - Personalpoker oder Verzweiflungsakt?


    von Polepo Sitioni


    Lange Zeit war noch unklar, wer nun das zweite Cockpit der Scuderia Torro Rosso besetzen würde, jedoch gab es Spekulationen über einen Ersatzfahrer, der lange Zeit für Ferrari und Mercedes Testfahrten bestritt. Fans weltweit standen vor einen Rätsel, die Ligaleitung gab bis vor einen Tag des Saisonstarts keine Auskünfte, noch war Torro Rosso selbst bereit für eine Stellungnahme.


    Ich kann Ihnen jedoch ganz Exklusiv den Fahrer Casper vorstellen, der mit mir in seinem Hotel in Montreal sitzt bei einer Tasse Espresso und schönem Wetter. Casper ist ein 29 jähriger Fahrer, der im wunderschönen Bayern mit seiner Lebensgefährtin Michelle wohnt. Seine Nationalität erfüllt mich persönlich noch mehr mit Stolz, den er trägt unser Grün-Weiß-Rot, die Farbe meiner Heimat Italiens.

    Hier präsentiere ich meinen Lesern nun das komplette Interview vor und nach dem Rennen, wir hoffen das Ihr genauso gespannt über diesen Fahrer seid wie ich selbst!


    Polepo Sitioni:

    Ciao Casper, come stai?


    Casper:

    (lacht) Ciao Polepo, bene e tu? Das wars aber auch mit meinem Italienisch.


    P:

    Mir geht es sehr gut, ich bin glücklich dich heute hier zu treffen! Hat dir deine Mutter nie italienisch beigebracht?


    C:

    Ich sprach bis zu meinem 10. Lebensjahr kein Deutsch. Lernte es mir selbst durch Schule und meine Leidschaft für Harry Potter. In meinem 4. Schuljahr war ich Jahrgangsbester im Deutschunterricht.


    P:

    (schmunzelt) Du musst die Sprache lernen! Deine Fans wollen dich italienisch sprechen hören Casper. Aber gut nun zur Formel 1. Wie kam es dazu, dass du für Torro Rosso an den Start gehen wirst?


    C:

    Nun, wie jeder bereits hörte war der 2. Fahrer noch nicht gesetzt, es liefen im Hintergrund viele Gespräche ab, ob und mit welchen Resultat kann ich nicht sagen. Was ich sagen kann ist, das ich hier sitze, glücklich über diese Möglickeit und alles dafür geben werde Torro Rosso soweit nach vorne zu bringen wie möglich.


    P:

    Wie kam man auf dich zu sprechen?


    C:

    Ich denke, mein Fahrerkollege und Freund, wenn ich das jetzt so sagen darf, @iNamlezz, hat mich ins Gespräch gebracht. Er ist heißer Kandidat für den Titel, wohlmöglich schätzen die Funktionäre von Torro Rosso seine Meinung, weswegen man auf mich zu kam und mich fragte ob ich Interesse habe. Und ich antwortete mit Ja, wie du unschwer erkennen kannst.


    P:

    Welche Ziele setzt du dir für die Saison, und speziel für den Grand Prix am Sonntag?


    C:

    Nun, ich versuche das Vertrauen das man mir schenkt in Resultate zurückzugeben. Wir werden zusammen daran arbeiten uns unter den ersten 5 Teams zu festigen, wir wollen aus jeden Wochenende das Maximum rausholen und wenn möglich immer Punkte einfahren.


    P:

    Alles klar Casper! Wir werden uns nach dem Rennen nochmal sprechen. Ich wünsche dir alles Gute und viel Glück!


    C:

    Danke Polepo, ich freu mich darauf!



    Sonntag, Renntag. Ich stehe nun hier mit Casper, der das Rennen auf Platz 8 beenden konnte.


    P:

    Glückwunsch zum. 8. Platz Casper. Wie fühlst du dich nach deinem ersten Rennwochenende?


    C:

    (grinst) Danke Polepo. Ich fühl mich großartig. Das Team war klasse, alles lief zu unseren Vorstellungen.

    Leider bin ich mit meinen Qualifying unzufrieden, Platz 11 am Ende wegen Fehler meinserseits.

    Das Rennen verlief dagegen besser, ich konnte beim Start auf Platz 5 vorfahren durch kleinere Unfälle, konnte meine Position halten. Wir waren auf eine gute Strategie unterwegs, was leider nicht zum ganz gewünschten Resultat führen konnte. Aber hey, Platz 8. im ersten Rennen lässt den Druck erstmal nachlassen. Wir werden darauf bauen und sind versucht uns stetig zu steigern.


    P:

    Es wird spekuliert das du durch diesen "Einstand" ein Angebot von Torro Rosso bekamst für die restliche Saison 2. Fahrer zu werden stimmt das?


    C:

    (zwingert) Dazu darf ich nichts sagen, wir werden sehen was das nächstes Rennwochenende mit sich bringt.


    P:

    Ich entlasse dich nun und wünsch dir alles gute, wir sehen uns!



    Ja meine Leser und Leserinnen, was haltet ihr von Casper? Hat er das Potenzial Torro Rosso weiter nach vorne zu bringen? Seine Leistung in Kanada lässt

    postives vermuten. Wir werden ihn im Auge behalten und diese Sasion besonders kritisch gegenüber stehen.

    Also mein Fazit zum ersten Lauf war wie folgt :


    Hatte im Qualifying probleme meine Zeit zu fahren, 2 mal leicht die Streckenbegrenzung überfahren in der ersten rechts-links Passage.

    Fuhr dann auf Platz 8 vor, wobei ich gegen Ende nochmal auf Platz 11 verdrängt wurde.


    Zum Start: Großes Chaos in Turn 1 und 2, was ich aber ohne Kontakt und ohne Fehler ausnutzen konnte und somit auf Platz 5 vor fuhr.

    Rennverlauf: Hatte Schwierigkeiten meine Pace auf den SuperSofts zu finden und konstant zu fahren, ständiges Übersteuern, was ich mit den UltraSofts nicht hatte.


    Bis Runde 12 lief es für mich erreignislos ab, versuchte mit aller Kraft mein Fahrzeug zu kontrollieren und meinen Flow zu finden, vergebens.

    Runde 12 war A_G 7 an mich dran und versuchte mit etwas Gewalt in der letzten Schikane an mich vorbeizuziehen, was meines erachtens etwas braichal war und für uns beide das Aus bedeuten hätte können. Ich fuhr die Idealinie, wohl wissend das er kommt und es versucht, ich behielt meine Linie, verbremste mich leider leicht was zu einem Quersteher führte und für ihn das Aus. Dennoch behaupte ich das mich in dieser Situation keine Schuld trifft (außer Fahrfehler sind gerechtfertigte Schuldzuweißungen). Tut mir leid für ihn, ich fuhr weiter.


    Runde 16: Meine SuperSofts gaben den Geist auf und leider kam ich einmal von der Strecke ab und fuhr mir den Frontflügel kaputt, glücklicherweiße war ich ohnehin auf den Weg zur Box, kostete mich aber ca 15. Sekunden und somit ein Platz unter den ersten 6.
    Boxenstopp Runde 16: Ich entschied mich schon beim Start für eine 1 - Stop Strategie, wechselte auf Soft, bekam einen neuen Flügel und fuhr weiter.


    Runde 17-19: Meine Zeiten wurden schneller, ich hatte wesentlich weniger Problem als mit den SuperSofts, und holte so auf den 9. Platzierten HSVLouie auf.


    Runde 19: Ich war nah genung dran, um schon vor der DRS-Zone zu attackieren, und wir beide rasten auf die letzte Schikane zu. Ich blieb ganz innen, fuhr sogar auf die Kerbs, ihn in Blickfeld falls er durch die Schikane ziehen würde. Er hat sich jedoch geschlagen gegeben und ließ mich passieren. Meiner Meinung nach Fair und ohne Probleme.


    Ziel: Ich fuhr von P11 auf P8 vor. Mein Ziel war es zu Punkten. Ich weiß das P6 drin war. Alles in einem war das Rennen für mich zufriedenstellend, mein Qualifying muss ich noch verbessern, meine Pace konstanter halten. Hat mir dennoch viel Spaß gemacht! Danke an alle für´s Faire Fahren.


    Cas´